Personenregister - „Bitter von Raesfeld“ (GSN: 026-06367-001)

Personendaten

Empfohlene Zitierweise: „Bitter von Raesfeld“ (GSN: 026-06367-001), in: Germania Sacra, http://personendatenbank.germania-sacra.de/index/gsn/026-06367-001 (Abgerufen: 18.08.2019).

Vorname Bitter
Namenspräfix von
Familienname Raesfeld
Sterbedatum 1581
Belegdaten 1550–1581
Verwandtschaften Eltern: Arnd von Raesfeld zu Hamern und Petronella von Merveldt, Vater des Mauritzer Kanonikers Bitter von Raesfeld
GS Nummer 026-06367-001

Ämter

Bezeichnung Domküster
Art geistlich
Institution Domstift Münster
Ort Münster
Diözese Münster
KlosterID 628
Von 1559
Bis 1581
Anmerkung Domherr seit 1552, Archidiakon Lichtenvoorde, Roxel, Vreden, Neede, Heek und Nienborg
Bezeichnung Domherr
Art geistlich
Institution Domstift Worms
Ort Worms
Diözese Worms
KlosterID 3490
Von 1555
Bezeichnung Domherr
Art geistlich
Institution Domstift Paderborn
Ort Paderborn
Diözese Paderborn
KlosterID 953
Von vor 1581
Bezeichnung Kanoniker
Art geistlich
Institution Stift St. Mauritz, Münster
Ort Münster
Diözese Münster
KlosterID 629
Von 1550
Bis 1567

Fundstellen

NF 47, Kollegiatstift St. Mauritz vor Münster 298, 361, 369, 370, 376, 429.
NF 37,3, Diözese Münster 580, 585, 589.
NF 37,2, Diözese Münster 211.
NF 17,3, Domstift St. Paulus zu Münster 193, 204, 208, 214, 219.
NF 17,2, Domstift St. Paulus zu Münster 136, 138f., 231ff., 348f., 615, 633.
NF 17,1, Domstift St. Paulus zu Münster 9, 76, 158f., 224, 615.
NF 3, Schwesternhäuser Augustinerregel, Münster 286.
JSONXML JSON-LD XML/RDF Turtle